beeren.jpg

VERANSTALTUNGEN DER FREIEN VEREINIGUNG

FÜR ANTHROPOSOPHIE
 

Sonntag, 14. November 2021

 

Liebe Freunde,

aus aktuellem Anlass muss der Vortrag von Dr. Helmut Kiene, am Dienstag, 16. November leider ausfallen.

Herzliche Grüße

Reiner Boese

-----------------

Berlin, 19. Oktober 2021

Liebe Freunde!

Wir möchten uns heute mit drei wichtigen Mitteilungen an Sie wenden.
Es hat sich die Situation ergeben, dass der Vortrag von Judith von Halle „Die spirituelle Mission von Peter Tradowsky“, der am 5. Dezember 2021 vorgesehen war, auf den 24. April 2022 verschoben werden muss!
Diese Verschiebung, die wir selber sehr bedauern, hat nichts mit der gesundheitlichen Situation mit Judith von Halle zu tun. Die unumgänglichen Umstände („höhere Gewalt“) sind anderer Art, die wir hier aber nicht ausführen können. Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis!
Bitte beachten Sie dazu auch die beiliegende Ankündigung zur Würdigung von Peter Tradowskys diesjährigem 87. Geburtstag.

Des Weiteren möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass das Buch von Judith von Halle
„Die Coronavirus-Pandemie Bd II. Weitere anthroposophische Gesichtspunkte“ jetzt im Buchhandel
erhältlich ist.

Mit guten Wünschen und lieben Grüßen
Reiner Boese

-----------------

Judith von Halle
Die Coronavirus-Pandemie II
, siehe auch unter Bücher


Weitere anthroposophische Gesichtspunkte
Neuerscheinung 2021
144 S., kt., € 12.– / Fr. 14.–, ISBN 978-3-03769-062-8
Weitere anthroposophische Gesichtspunkte
zu Sars-CoV2, Covid-19-Infektion, mRNA-Impfung

Das Thema «Coronavirus» spaltet die Menschheit, besonders in der westlichen Welt, in zwei große Meinungslager.  Nach eineinhalb Jahren Pandemie sind selbst innerhalb von Familien- und einstigen Freundeskreisen Gräben entstanden, die durch Dialoge kaum noch zu überbrücken sind.                 
Ursache und Lösung des Problems liegen jenseits von Meinungen.
Was kann, was muss die anthroposophische Geisteswissenschaft hier leisten?
In der vorliegenden, an Band I zum Thema anknüpfenden Darstellung legt Judith von Halle den Schwerpunkt auf die geistigen Gesichtspunkte der folgenden Themen:

•    Sars-CoV2-2 und das spirituelle Erkenntnisproblem der Gegenwart
•    Von der geistigen Eigenart des Sars-CoV-2-Virus. Ursache und Wirkung
•    Der überforderte Wesensgliederorganismus des Menschen
•    Die physischen, psychischen und geistigen Folgen der Covid-19-Erkrankung
     Long-Covid und Post-Covid
•    Über den seelisch-geistigen Schulungsweg und seine Wirkungen
•    Von den zwei grundsätzlichen Wegen in die Zukunft
•    Zu den sogenannten Schwarzen Logen
     Der zweifache Angriff auf das Ich
•    Die Impfungen gegen Sars-CoV-2 und der Plan der Schwarzen Logen
•    Eine überraschende Perspektive für den Geistesschüler

Im Anhang: Die Auslegung eines Gleichnisses aus dem Lukas-Evange
lium.


-----------------

Berlin, 17. Oktober 2021

Liebe Freunde!

Meinen großen Dank möchte ich noch einmal allen Teilnehmern des ersten Seminartermins mit mir (über das Thema der beiden zukunftsentscheidenden Aufgaben des Menschen in der Gegenwart) dafür aussprechen, dass Sie durch die vielfältigen und ernsten Fragen und Beiträge dazu beigetragen haben, die Wochenendveranstaltung zu einem gelungenen Auftakt für die weitere Arbeit werden zu lassen!

-----------------

Bei dieser Gelegenheit möchte ich an unsere nächste Veranstaltung erinnern, zu der ich Sie herzlich einlade:

Dienstag, 16. November 2021, 20 Uhr

„Die Auferweckung des Lazarus. Zeugnisse aus der bildenden Kunst zum Mysterium der drei Johannes“
Vortrag von Dr. Helmut Kiene, Freiburg
im Rudolf Steiner Haus Berlin


Diese spirituelle Betrachtung anhand von Lichtbilder-Präsentationen ist ein geradezu kriminalistisch spannender Beitrag zur Lösung des Rätsels um Lazarus-Johannes, der als Archetypus des zukünftigen Menschen erkannt werden kann. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Rudolf Steiner auf dieses Mysterium in seiner denkwürdigen letzten Ansprache hingewiesen hat als eine für die Menschheit besonders ins Auge zu fassende Erkenntnisaufgabe. Rudolf Steiner konnte zwar einige entscheidende, aber leider nicht mehr alle Ergebnisse seiner Geistesforschung zu diesem Mysterium mitteilen. Seither haben sich viele Persönlichkeiten um eine weitergehende Erforschung bemüht.
Dr. Kienes Findungen in der historischen Malerei stützen dabei in einem erstaunlichen Umfang Rudolf Steiners Aussagen und auch meine eigenen Forschungsergebnisse, die im Buch „Vom Mysterium des Lazarus und der drei Johannes“ dargelegt sind.
Es ist uns eine große Freude, dass wir Dr. Kiene mit seinen bemerkenswerten Entdeckungen für einen Vortrag bei uns in der Freien Vereinigung für Anthroposophie in Berlin gewinnen konnten!
Daher nochmal: Herzliche Einladung zur Wahrnehmung dieser Veranstaltung.


-----------------

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge ist die nun folgende Ankündigung verbunden: Da mein Vortrag „Zur spirituellen Mission von Peter Tradowsky“ aufgrund unvorherseh-
barer Umstände leider erst im April stattfinden kann (s.o.), soll aber der Tag, an dem dieser Vortrag
hätte gehalten werden sollen, nämlich der 5. Dezember, nicht klanglos vorübergehen. Anlässlich des
87. Geburtstags von Peter Tradowsky haben wir es in Zusammenarbeit mit dem Verlag für Anthroposophie in Dornach möglich gemacht, bis zum 5. Dezember eine Neuauflage von


Die Stunde des Widerstands
Das Ich als Kern des Widerstands

von Peter Tradowsky

herauszubringen. Diese zuvor vergriffene Schrift wird ergänzt sein um eine Einleitung von mir, um auf die Aktualität dieser Ausführungen in Bezug auf die gegenwärtige Coronavirus-Krise hinzuweisen.
Es lässt sich der Geburtstag von Peter Tradowsky wohl kaum würdiger begehen als in der persönlichen Auseinandersetzung mit einem seiner Lebensthemen, nämlich dem geistigen Kampf um die Christus-gemäße Ich-Entwicklung.

Mit herzlichen Grüßen verbleibe ich
Ihre
Judith von Halle

 

-----------------

PROGRAMM Berlin 2. Jahreshälfte 2021

Dienstag 16. November 2021, 20 Uhr

„Die Auferweckung des Lazarus.
Zeugnisse aus der bildenden Kunst zum Mysterium der drei Johannes“

Vortrag von Dr. Helmut Kiene, Freiburg

Sonntag 5. Dezember 2021, 20 Uhr entfällt – verlegt auf April 2022

Zur spirituellen Mission von Peter Tradowsky

Vortrag von Judith von Halle
Veranstaltungsort: Rudolf Steiner Schule Berlin-Dahlem, Auf dem Grat 1-3, 14195

Wegen der möglicherweise begrenzten Teilnehmerzahl ist eine verbindliche Voranmeldung
unbedingt notwendig.


Brief zum download

-----------------

Alle Veranstaltungen finden wie immer im Rudolf Steiner Haus,

Bernadottestraße 90/92, 14195 Berlin statt.

U-Bahn - Podbielskiallee, dann 7 Minuten Fußweg


Seminar mit Friedrike Kenneweg und Frank Gläsener
mittwochs 20 Uhr (außer in den Schulferien)

Ort: Rudolf Steiner Haus, Bernadottestraße 90/92, 14195 Berlin, Seminarraum

Alle Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben im Rudolf Steiner Haus,
Bernadottestraße 90/92, 14195 Berlin statt.
U-Bahn - Podbielskiallee, dann 7 Minuten Fußweg

Kontakt: FREIE VEREINIGUNG FÜR ANTHROPOSOPHIE Morgenstern
Post: c/o Reiner Boese Westhofener Weg 40, 14129 Berlin

Fon 030.8040 2389

Veranstalter:
Verein zur Förderung der anthroposophischen Arbeit Berlin e.V.

Post: c/o Reiner Boese Westhofener Weg 40, 14129 Berlin

Fon 030.8040 2389

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE02100205000003114500 | BIC: 10020500/BFSWDE33BER
Der Spendenrichtsatz für einen Vortrag ist 10,- Euro, ermäßigt 5,- Euro

----------------

PROGRAMM
Schreinerei in Dornach (Blumenweg)


Über Veranstaltungen von Judith von Halle in Dornach und die Vorträge an anderen Orten

können Sie sich jederzeit im Internet informieren:

Verein zur Förderung der anthroposophischen Arbeit Dornach
Nähere Informationen: www.v-f-a.ch

----------------

Die großen christlichen Feste im Jahreslauf

 

Judith von Halle
Beiträge zu Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Johanni und Michaeli
Vorträge 3

 

Neuerscheinung 2021, 92 S., K.EUR 12.– / CHF 14.– ISBN 978-3-03769-060-4

Dieser dritte Band Vorträge von Judith von Halle enthält eine Zusammenstellung von bisher

unveröffentlichten Vorträgen sowie Artikeln zu den christlichen Jahresfesten, in denen der Leser

Anregungen zu einem eigenen und bewussteren Verhältnis zu den Festen finden kann.

 

----------------

Die Coronavirus-Pandemie

 

Judith von Halle

Anthroposophische Gesichtspunkte

Neuerscheinung 2020, 120 S., K.EUR 12.– / CHF 14.– ISBN 978-3-03769-059-8

Was liegt dem Sars-CoV-2-Virus und der durch ihn verursachten Pandemie zugrunde? –

Alles nur Hysterie? Im Bemühen um eine Beantwortung dieser Frage durch die Mittel der

anthroposophischen Geisteswissenschaft setzt sich Judith von Halle in zwei Antwort-Briefen

mit zahlreichen Aspekten ...

Zu bestellen beim Verlag für Anthroposophie
Blumenweg 3 | CH-4143 Dornach 1
| Tel. +41 61 703 00 77 | Fax +41 61 703 00 76

info@v-f-a.ch

www.v-f-a.ch

grosse-christlchfeste.jpg
csm_Corona2_b5b5e7a428.jpg
Corona.jpg